Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Vorstellung + Frage zum Motorradkauf als Tourist + Frage zum Aufenthalt

  1. #1

    Registriert seit
    Mar 2017
    Beiträge
    1

    Vorstellung + Frage zum Motorradkauf als Tourist + Frage zum Aufenthalt

    Halli hallo ihr lieben Paraguayer,
    ich heiße Jan und bin mit meiner Frau Annika zur Zeit (seit ~2 Jahren) auf Weltreise. Irgendwie hat es uns nun nach Paraguay verschlagen. Wahrscheinlich weil wir hier ein sehr schönes und super günstiges Airbnb gefunden haben (Ein ganzes Haus, größer als unsere Wohnung damals in Deutschland, Pool und das zu einem unschlagbaren Preis!).

    Wir sind jetzt seit einer Woche hier und haben uns kurzerhand entschlossen einfach noch etwas länger zu bleiben weil es uns hier jetzt schon so gut gefällt. Also haben wir einfach mal das Haus für einen zweiten Monat gemietet.

    Nachdem wir unseren Host fragten, wo man denn hier ein Motorrad mieten könnte (wir sind in Doctor Juan Eulogio Estigarribia) schüttelte sie nur den Kopf, lachte und sagte, man könne hier nix mieten. Da wir nach Paraguay noch weiter durch Südamerika reisen wollen habe ich mir nun überlegt, ich könnte ja ein Motorrad kaufen satt nur eins zu mieten und dann irgendwann nach Argentinien weiter reisen.

    Nun habe ich leider keinerlei Plan worauf ich in Paraguay beim Motorradkauf achten muss. Braucht man spezielle Papiere um mit dem Motorrad ausreisen zu dürfen (hab da neulich durch Zufall mal was gelesen aber finde es nicht mehr)? Wie läuft das hier mit der Versicherung und braucht man einen paraguayischen Führerschein oder reicht der Internationale Führerschein (der hat bisher in Südostasien und Australien gereicht). Bin für alle Tipps dankbar.

    Meine zweite Frage bezieht sich auf den Aufenthalt. Ich kann ja bis zu 90 Tage visumfrei bleiben (deutscher Pass) und den Aufenthalt um weitere 90 Tage verlängern wenn ich rechtzeitig einen entsprechenden Antrag stelle - so viel konnte ich schon rausfinden. Leider wird nirgendwo beschrieben wie dieser Antrag aussieht, ob das alles an einem Tag zu erledigen ist und ob man dafür gut spanisch sprechen muss. Mein Spanisch ist nämlich noch sehr schlecht. Auch habe ich nicht in Erfahrung bringen können, ob es eine "Sperre" gibt oder kann ich auch einfach nach 90 Tagen ausreisen, einen Tag z. B. in Brasilien bleiben und am nächsten Tag erneut für 90 Tage einreisen?

    Bisher gefällt mir Paraguay ja schon ganz gut und ich könnte mir vorstellen vielleicht ein halbes Jahr hier zu bleiben - Vorausgesetzt ich schaffe es irgendwie einen fahrbaren Untersatz zu ergattern, so dass ich auch mal die Gegend erkunden kann. :P

    So das wars jetzt erst mal von mir.

    Liebe Grüße
    Jan

    (Wer noch mehr über uns erfahren will, kann ja gerne mal auf unserem Weltreiseblog oder unserem YouTube-Kanal vorbei schauen )

  2. #2
    Administrator Avatar von Martin
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    In Paraguay meistens in Altos, Cordillera
    Beiträge
    68
    Hallo Jan,

    willkommen im Forum. Seit zwei Jahren auf Weltreise klingt gut und schaut auf eurer Seite auch sehr gut aus Viel Spaß beim Erkunden von Paraguay.

    Grüße
    Martin

  3. #3
    Administrator
    Registriert seit
    May 2012
    Beiträge
    54
    Hallo Jan und Annika, auch von mir ein Willkommen.
    Eigentlich wollte ich Euch was zu Eurer Motorradfrage sagen, bis ich in Eurem Block gelesen habe dass sich das inzwischen wohl erledigt hat. Immer schoen alle Schrauben nachziehen und vielleicht noch ein Tip zu dem Reifen: wenn ein Reifen Luft verliert wird man den Schaden der offensichtlich vorliegt in der Regel nicht beheben w.enn man den einfsch neu aufpustet. Hier gibt es massenweise kleine Reifendienste am Strassenrand, zu solch einem sollte man gehen, der repariert das schon.

    zum Anderen:

    Ihr waeret nicht die Ersten, die hier einfach haengengeblieben sind. Ich kenn Einige die auf Suedamerikatour waren, Albtraumstrasse der Welt usw. die dann erstmal monatelang in ihrem Wohnmobil gehaust haben um sich dann dazu entschlossen hier einfach zu bleiben. Bei einem sind es jetzt schon fast 30 Jahre, bei anderen 27 und 12 bei weiteren. Und alle fuehlen sich hier sehr wohl. Das Land gibt ja touristisch nicht so viel her aber es ist so schoen, wenn man die eigentlich immer und ueberall freundlichen und hilfsbereiten Menschen kennenlernt und erlebt. Und die Freiheit die man hier noch geniessen kann. Wir sind jetzt fast 10 jahre da und haben noch keinen Moment bereut.

    Gruss Klaus & Siegrun

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •