Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Auswanderungsinfos
#1
Guten Tag zusammen,

Meine Frau und ich sind seit geraumer zeit mit dem Thema der Auswanderung beschäftigt und haben eigentlich vor einigen jahren alles in die Wege geleitet um ein neues Leben in Costa Rica aufzubauen. Wir sind daber seit dem Entschluss noch am Geld zusammensparen damit das auch klappt. Nun, nach diesen jahren hat sich in Costa Rica das ganze etwas verändert und nebst dem Massentourismus und den damit verbundenen Folgen sind wir nicht mehr sicher ob dies das Land ist, ind das wir wollen.


Paraguay war auch immer ganz oben auf der Liste und so habe ich nun auch da etwas meine Fühler ausstrecken wollen um zu sehen ob da noch bessere Chancen sind um sich neu an zu siedelln.

Wir sind beide noch keine 40 Jahre alt und haben mittlerweile ein gutes finanzielles Polster, müssen aber auch da noch ein Einkommen haben was uns veranlasst hier mal anzufragen ob es im Bereich des Tourismuss überhaupt Möglichkeiten gibt etwas kleines aufzubauen. Uns schwebt in erster Linie eine Slebstversorgung vor und haben damit auch etwas erfahrung, aber irgend woher muss auch da sicherlich noch Geld reinkommen um anfallende Kosten zu decken.

Ist ein kleiner Reiterhof wirklich noch rentabel um zu überleben, kommmen genug Touristen in das Land die ein solches Angebot nutzen, ist es eher lohnenswert sich in ein Angestelltenverhältnis zu begeben (falls dieses dann möglich ist und auch in einer Anstellungstattfindet bei dem man finanziell überleben kann)


Sorry wenn ich halt die klassicshen Fragen stelle die man selbst erfahrenmuss, aber einen Anhaltspunkt zu haben ist halt mal im ersten Schritt so möglich und deshalb gibt es ja dieses Forum für angehende Auswanderer.

In Costa Rica hätten wir einen Pachtvertrag für ein kleines B&B gehabt, leider war der österreichische Vermieter dann aber nach Vertragsabschluss dcoh nicht bereit sein Objekt zu verpachten.
Ganz klar war eigentlichdass wir einige Cabinas zum vermieten haben und nebst dem noch Reittouren anbieten wollen, geht sowetwas auch in Paraguay und tritt man da jemandem auf die Füsse da dies sicherlich nicht das erste gecshäft in diese Richtung wäre?

Besten Dank für ehrliche und ernste Antworten
Grüsse aus der Schweiz
Serge und Alexandra
Zitieren
#2
Hallo Serge und Alexandra,

Touristisch gesehen hat Paraguay lange geschlafen, kommt aber langsam und sicher in die Gänge. Große Teile der Natur sind noch unzerstört, auch wenn die Sojafelder auf dem Vormarsch sind.

Ich würde einfach mal einen Urlaub bzw Erkundungstour hier empfehlen um Land und Leute kennenzulernen. Auch wenn viel z.T. Negatives über Paraguay geschrieben wird, es stimmt zum Großteil gar nicht - also besser vor Ort sehen, ob Land und Klima Einem zusagen.

Im Land findet man sehr viele verschiedene Regionen und Klimabereiche.

Es gibt zwar schon etliche Reiterhöfe unterschiedlicher Kategorien, doch nicht überall.

Auf meiner Seite sind derzeit 444 Weblinks zum Thema Paraguay - einfach mal stöbern: http://tucangua.tv/modules/mylinks/index.php

Viel Glück und Erfolg!


Gruß Hans
Zitieren
#3
Hallo Ihr Beiden, uns gefällt es sehr gut in Paraguay und wir möchten auch nicht mehr woanders wohnen.
Es stimmt was Hans sagt, macht einfach ersteinmal Urlaub in Paraguay. Wir waren 8 Tage hier haben uns Grundstücke angesehen und uns informiert. Wir hatten auch gleich unser Traumgrundstück gefunden. Wir stehen Euch jeder Zeit mit Rat und Tat zur Verfügung wenn Ihr es wünscht, aber es ist auch alles eine frage des Geschmacks und Paraguay ist nun mal nicht Deutschland. Herzlich Grüße Siegrun
Chaotisch, verrückt und ausgewandert - Meine Webseite:  Mein Paraguay
Zitieren
#4
hallo zusammen,

besten Dank für eure Infos, werd mich mal umschauen.

Grundsätzlich werde ich sicherlich in den nächsten Monaten mal zu euch rüber fliegen um mir ein Bild zu machen.
Ich bin bin gelernter Handwerker, seit Jahren aber Betriebsleiter in einer Stahlfirma. Privat seit langem mit der Selbstversorgung beschäftigt, so habe ich diverse Tiere gehalten und gezüchtet und auch selbst geschlachtet (Schweine, Puten, Hühner und mehr)

Ich hatte bis vor kurzem eine der grössten Terrareinanlagen in der Schweiz und habe über 300 Reptilien unter anderem auch Giftschlangen gehalten, diese habe ich eben wegen der geplanten Auswanderung aber bereits abgebaut.

Gibt es in Paraguay Serpentarien? Dies war eigentlich immer ein Traum von mir und auch ein Hintergedanke für das Leben in Costa Rica, leider ist das aber da eine echte Marktlücke gewesen und somit steht ein solches mittlerweile in jedem grösseren Ort. Auch die Behörden machen es da einem nicht grad leicht sowas als Neuling aufzustellen.

Kann mir jemand sagen ob es in PY Hundeschulen gibt oder ob da von den Einheimischen her (oder eher Auswanderer) Interesse an so etwas haben, ich habe einen eigenen Hudesportverein gegründet und unterrichte da, auch dies wäre für mich etwas das spass macht und evtl ein kleines Einkommen sichern würde.

Besten Dank für die freundlichen Antworten, es hat mich überrascht, dass hier im Forum und auf allen Seiten die ich über PY besucht habe so freundlich mit Aus/Einwanderern umgegangen wird, in den Costa Rica Foren rät einem jeder davon ab und es wird nur negativ geschrieben. Man bekommt da das Gefühl, die bereits Ausgewanderten möchten keine neuen Europäer mehr im Land haben und verurteilen solche die den Schritt machen wollen, obwohl sie selbst ja mal das selbe dazu bewegt hatte.

Gruss
Serge
Zitieren
#5
Hola Serge und Alexandra

Ja du kannst hier auf Selbstversorger machen aber bedenke die Zeit die dafür nötig ist und die Sonne,
die vieles kaputt macht.
Aber es gelingt, mit viel Ausdauer und dem Mut weiter zu machen.
Vielleicht ein paar Schweine halten. Ja Ausritte werden hier immer noch gefragt.

Mit Giftschlangen kenne ich mich leider nicht aus.
Aber wenn die Pys eine Schlange sehen, hauen die sofort drauf bis sie tot ist.
Also denke ich wird sich das nicht lohnen.

Das du Handwerker bist, ist nur dein Vorteil wenn ihr mal ein Haus habt.
Da kannst du vieles allein machen.

Eine gute Hundeschule für Deutsche gibt es hier so viel ich weiß nicht.
Ich denke das wird ankommen, wenn du im Preisniveau bleibst von Paraguay.
Ich denke schon, das die pys das annehmen werden.
Und belgische Langhaar Schäferhunde gibt es hier auch nicht. Leider.

Es wird auch viel negatives über Paraguay im Netz. Aber kein Land hat nur schönes.
Hier gibt es Sachen die gut sind, aber auch welche die nicht gut sind.
Von der Politik kriegen wir nicht all zu viel mit hier.

Es ist ein Land mit sehr viel Natur, farbenfrohen Blüten, einer unheimlichen Weite und Freiheit.
Auch das Klima ist hier sehr gesund, für die Gesundheit.
Hier kann man seine Vorstellungen von Haus, Hund, Pferd usw. noch umsetzen und sich selber verwirklichen.

Wenn Du weitere Fragen zu Py hast, beantworte ich dir die gern.
Habt Ihr einen Skype Namen? Dann können wir persönlicher schreiben.
Wie heißt ihr dort? Kannst ja über PN schreiben.


Viele Grüße
Chika
Viele Grüße
aus der Sonne von Py

chika

Machen Sie doch mal Urlaub in Paraguay.
Schauen Sie sich auf meiner Internetseite unter
http://www.pension-kunterbunt.com einfach mal um.
Zitieren
#6
Hallo Serge,
viele Forumsmitglieder wissen warscheinlich nicht was Serpentarien sind. Ist ja auch eher ein Insiderausdruck.
Serpentarien sind Schlangenzoos und wie Chika schon richtig schreibt, haben die Pys keinen Drath dazu. Und Touristen mit diesen Interessen, sind noch zu wenig im Land. Ein Freund von mir ist seit 2 Jahren im Land und wollte auch eine Hundeschule eröffnen, ein Spezialist, der in Deutschland für Polizei, Zoll und Bundeswehr ausgebildet hat. Das Interesse hielt sich in Grenzen. Mal der ein oder andere Hund, reicht nicht zum Leben. Dieses System der Ausbildung ist eigentlich nur den Europäern geläufig und es fehlt auch an guten Hunderassen.
Ich bin selber in diesem Jahr eingewandert und im Tourismus und Tiergesundheitsbereich tätig. Momentan
noch mal in Deutschland, ab Ende September immer vor Ort.
Du kannst mich auch unter PN anschreiben.
Viele Grüße
der Reiseleiter
Zitieren
#7
Hallo Ihr,
ich kenne einen Schlangenzoo in Altos, da krabbeln einem auch mal die Krokodile ueber die Fuesse, ganz privat aber besuchbar. Und Hunde gibts da auch.
Gruesse
Zitieren
#8
Hallo Klaus,
gibt es davon eine Adresse oder Web Site? Wäre auch für mich intertessant.
Gruß Reiseleiter
Zitieren
#9
Reiseleiter, die Adresse weiss ich nicht, weiss dafuer aber wo es ist und ich denke, in Altos kennt fast jeder die "Casa de Vibora", einfach mal nach dem Weg fragen.
Zitieren
#10
Danke Klaus, werde ich machen.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste